Mark Steiger

Mark Steiger

und seine

Papageien

Mark Steiger

Ueber dreissig Jahre trennen diese zwei Fotos, die von langer Liebe für Papageien zeugen. Aber diese Leidenschaft begann schon viel früher!

Biografie

Mark Steiger, mit richtigem Namen Markus Lichtensteiger, wurde am 18. Mai 1953 in Basel in der Schweiz geboren.

Mark Steiger 1959  

Im Alter von ungefähr sechs Jahren zähmte Mark Steiger seine ersten Vögel: Tauben und einen Kanarien namens "Pibs ". Mark Steigers Vater züchtete Kanarienvögel.

Pibs konnte erfolgreich ein verstecktes Samenkorn aus einer kleinen Seidepapierkugel auspacken. Er konnte ebenfalls auf einer kleinen elektrischen Eisenbahn sitzen bleiben, die auf einem Oval rollte. Jedes Mal, wenn der Zug unter einem, aus einer Schuhschachtel gebastelten, Tunnel durchfuhr, sprang Pibs schnell auf die Schachtel, lief darüber und hüpfte auf der andern Seite wieder auf den fahrenden Zug.

Wegen dieses Vogels trug Mark Steiger während vieler Jahre den Beinamen "Pibs ". Mit etwa acht Jahren flog Mark ein Wellensittich zu. Da ihn niemand verlangte, hatte er ihn behalten: "Anfangs war es ein extrem scheuer Vogel, aber durch Zufall ich hatte ich ein Methode entdeckt, die es mir erlaubte, das Vertrauen des Vogels sehr schnell zu gewinnen und ihn zu zähmen.

Seither kann ich mit Vögeln gut umgehen, alle Tage lerne ich jedoch noch dazu."

Mark Steiger erwarb das Diplom der Kantonalen Handelsschule Basel (KHS) und das eidgenössische Maturitätszeugnis (Matura, Abitur) mit dem Ziel Tierarzt zu werden.  Nach einem kurzen Engagement mit seinem langjährigen Hobby als Jongleur im Basler Stadttheater in der Oper "Der junge Lord" beschloss  er, sich ein Sabbatjahr bis zum Beginn des Studiums zu gewähren um sich als Varietéartist zu versuchen.

Aus dem Versuchsjahr wurden zwanzig Jahre Tournee als Jongleur auf der ganzen Welt und das Veterinärstudium war endgültig begraben. Mit ca. 46 Jahren war diese Karriere zu Ende und Mark liess sich in Cannes nieder und widmete sich seinen Papageien.

 

Was hat diese lange Karriere als Jongleur mit dem Papageientraining gemeinsam?

"Um gut jonglieren zu lernen benötigt man viel Geduld. Große Geduld ist auch unentbehrlich, um Vögel zu trainieren.

Meine lange Jongleurkarriere hilft mir aber auch für die Vorstellungen mit meinen Papageien vor Publikum:

Die Papageien kennen keine Hierarchie und gehorchen aus diesem Grund kaum, sie machen nur, was ihnen gefällt. Ihr Verhalten und ihre Reaktionen auf der Bühne sind oft unvorhersehbar!

Das Jonglieren ist ebenfalls eine Kunst mit überraschenden Fehlern. Man muss fähig sein, den Druck zu ertragen, vor Publikum zu jonglieren, ohne die Nerven zu verlieren.

Sowohl als Jongleur als auch als Papageientrainer ist es unentbehrlich, sich kontrollieren zu können."

Um den Clip mit den Papageienbildern zu sehen, müssen Sie in Ihrem Browser Scripts und ActiveX erlauben!
Referenzen (seit 1980):

Varieté, Theater, Night-Club, Casino, Zirkus, Kreuzfahrtschiffe, etc:

Casino LOEWS, Monte Carlo; HANSA-THEATER, Hamburg; GOOD OLD DAYS VARIETY, Leeds; FRIEDRICHSTADTPALAST, Berlin; Casino du CAP VERT, Dakkar; FOLIES BERGERES, Paris; NOVEMBER CLUB, Tel Aviv; AMADIL, Agadir; WILLIAMS CLUB, Milan; MAXIM'S, Geneva; COPACABANA, Athens; GOP, Hannover; Casino RUHL, Nice; URANIA, Berlin; Casino de POVOA DE VARZIM, Portugal; SOUTH SIDNEY JUNIORS CLUB, Sidney; PALM BEACH, Cannes, OESTERREICHISCHER NATIONALZIRKUS (Saison 1987), SUN LINE CRUISES, COSTA MARINA, ACHILLE LAURO.............und hunderte mehr!

Fernsehen/Film:
ARD (Deutschland), ORF (Oesterreich), TVE (Spanien), RAIUNO (Italien), RTL (Deutschland, Luxemburg), TF1 (Frankreich), SAT1 (Deutschland), Paris Première (Frankreich), WDR (Deutschland), ARTE (Deutschland, Frankreich), M6 (Frankreich), RAITRE (Italien), FRANCE2 (Frankreich), TF1 (Frankreich), FRANCE3 (Frankreich), TMC (Monaco), W9 (Frankreich), NRJ12 (Frankreich), Telecinco (Spanien), SIC (Portugal), MDR (Deutschland), D8 (Frankreich), NDR (Deutschland), TV Val d'Isère, RADIOBREMEN (Deutschland), GULLI (Frankreich),..............

www.parrotshow.biz

Kontakt:

Mark Steiger

"Le Tour du Monde"

9, rue de Cannes

06150 Cannes

(FRANKREICH)

 

 

 

Telefon: 0033-(0)6 09 84 05 07

 

MarkSteiger@ParrotShow.biz

    www.parrotshow.biz mailto:marksteiger@parrotshow.biz
Luna
Ruby
Pompon
Jolie
Saphir

Deutsche Uebersetzung

Hier mit dem Mauszeiger ("Kursor") überfahren!

Cracotte
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Presse:

 

Valérie FAIVRE
LA PROVENCE (06/09/2008)
Redaktion AUBAGNE LA CIOTAT

 

 

Presse

Saint Zacharie / Eine lehrreiche Show um Vögel besser kennen zu lernen

Die Papageien von Mark Steiger fordern das Publikum heraus

Wer von intelligenten Tieren sprechen will, zitiert gewöhnlich Affen, Delphine und Hunde. Es gibt jedoch noch andere Tierarten, die ihre kognitiven Fähigkeiten nicht mehr unter Beweis stellen müssen: die Papageien! Und besonders nicht diejenigen von Mark Steiger, der zurzeit auf der Festivalis-Bühne ein lehrreiches Programm präsentiert. Papageien, die er liebt und denen er eine grosse Anzahl Kunststücke und Tests beigebracht hat, die ihre Intelligenz beweisen.

 

Ein sehr empfindliches und sensibles Tier

Von Mark und seinen 6 prächtigen Papageienarten könnten umfangreiche Kapitel über Geduld, Arbeit und liebevoller Zuneigung geschrieben werden. „"Vor etwa 35 Jahren habe ich in einem Zirkus eine Nummer mit einem Graupapageien gesehen. Diese Live-Vorführung hatte mich mehr überzeugt als alle Legenden über wortgewandte und intelligente Papageien." erzählt Mark Steiger. "Heute versuche ich, mit meinen Vorstellungen die Zuschauer genauso von den reellen Fähigkeiten meiner Vögel zu überzeugen."
Aras und Kakadus haben während ihrer Vorstellung eine Auswahl ihres Könnens gezeigt. Zum Beispiel die Fähigkeit der Aras, 8 Formen eines Puzzles richtig einzuordnen, die falsche Position von 12 farbigen Spielsteinen zu korrigieren, oder sogar, und dies ist noch erstaunlicher, Anzahlen bis sechs zu erkennen. Mark ist davon überzeugt, dass der Papagei weder zählen, noch rechnen kann, sondern die Menge mit einer reinen Schätzung erkennt. “Ich behaupte nicht, dass er das Zählen nicht lernen könnte“, erzählt er, „aber vorher müsste das Problem der Verständigung zwischen Papagei und Mensch gelöst werden“.
Im Gegensatz zum sanftmütigen Charakter, den Papageien offensichtlich zeigen, können diese auch sehr aggressiv sein. In jeder Vorführung kämpft der Papageiendresseur mit klaren Argumenten gegen die Papageienhaltung: „ein grosser Papagei kann einen Männerfinger abbeissen“ warnt er, „man muss aufpassen“. Papageien schreien und sind psychisch anfällig. Sie haben grosse Platzbedürfnisse und brauchen eine kontinuierliche Anwesenheit des Betreuers und täglichen Unterhalt.
Die lehrreiche Vorstellung von Mark Steigers Papageien zeigt den Zuschauern, dass der Papagei nicht dem gewohnten Bild eines kleinen Clowns entspricht, sondern ein empfindliches und sensibles Tier ist.
Nach ihrer Show verbringen Marks Papageien wieder ruhige Tage inmitten von Palmen im Garten in Cannes…..

 

(Uebersetzung: M. Lichtensteiger)